Laserschutzkurs

Kostenfreier Laserschutzkurs gemäß BGV B2 (nur für Kunden).

Für den Betrieb eines Lasers sind umfangreiche gesetzliche Bestimmungen zu erfüllen. So ist für den Betrieb von Lasereinrichtungen der Klassen 3R, 3B oder 4 nach §6 der Unfallverhütungsvorschrift Laserstrahlung ein Laserschutzbeauftragter bei der zuständigen Berufsgenossenschaft bzw. dem Gemeindeunfallverband zu benennen und schriftlich zu bestellen.

Dieses zertifizierte Seminar vermittelt Ihnen ausführlich alle Informationen, über die der Laserschutzbeauftragte nachweislich verfügen muss, um seine Aufgabe verantwortungsvoll auszuüben. Er erfüllt die von den Berufsgenossenschaften aufgestellten Anforderungen zur Erlangung der Sachkunde für Laserschutzbeauftragte, gemäß Anhang 3 der Unfallverhütungsvorschrift.

Physikalische und technische Grundlagen
. Entstehung von Laserstrahlung
. Eigenschaften der Laserstrahlung
. Betriebsarten der Laserstrahlung

Biologische Wirkung von Laserstrahlung
. Wechselwirkung von Laserstrahlung
. Wirkung auf biologisches Gewebe
. Grenzwerte/Beispielrechnungen

Klinischer Einsatz des Lasers/Anwendungsbeispiele
. Diagnostik
. Photochemische Reaktion
. Vaporisieren, Koagulieren
. Photoablation, Photodisruption

Aktuelle Entwicklung von Lasern für medizinische Anwendungen
. Beschreibung/Funktion
. Schutzmaßnahmen/Laserschutzfilter

Rechtliche Grundlagen
. Gesetze, Richtlinien
. Unfallverhütungsvorschriften
. DIN (EN) –Normen, VDI-Richtlienen

Der Laserschutzbeauftragte
. Aufgaben und Verantwortung

Workshop-Dauer
. 1 Tag (inkl. Kaffee, Getränke, Mittagsimbiss, Vortragsunterlagen und Zertifikat)